Teamwerkstatt

TEAMENTWICKLUNG IN DER ‚TEAMWERKSTATT‘ 

Ein gut funktionierendes Team erreicht mehr. Doch ein Team besteht aus Menschen mit ganz unterschiedlichen Sichtweisen, Fähigkeiten und Persönlich-keiten und bildet daher ein komplexes System. In dieser Vielfalt liegt großes Potenzial. Diese Vielfalt birgt jedoch auch Stoff für Meinungsverschiedenheiten und Konflikte. Bei der Teamarbeit geht es um ein wertschätzendes und produktives Miteinander und um eine nachhaltige Ent-wicklung, bei der jedes Teammitglied mit seinen Wünschen und Bedürfnissen gehört und gesehen wird.

Im Projekt TEAMENTWICKLUNG IN DER ‚TEAMWERKSTATT‘ wird die Gemeinschaft des Teams gestärkt und die persönliche Motivation, sich mehr einzubringen. Das schafft eine höhere Zufriedenheit und das Betriebsklima wird nachhaltig verbessert.

Wie erfolgt die zeitliche und organisatorische Umsetzung?

  • Dauer der Teamarbeit: insgesamt: 4 h plus Pause

Ablauf:

  • Vorgespräch mit Vorgesetzten
  • Projekttermin mit Mitarbeitern ohne Vorgesetzte (Zeit: insg. 2 h)
    • Feedback- und Bestandsanalyse-Phase
    • Utopie-Phase
  • Realisierungsphase (Zeit: insg. 2 h)
    • Wünsche- und Ideen-Handlungsoption ohne Vorgesetzte
    • Erarbeitung des konkreten Handlungsplans mit Vorgesetzten bis zum Konsens
  • Nachbesprechung zur Überprüfung der Umsetzung mit Vorgesetzten, wenn gewünscht

 

In der Praxisanwendung hat sich diese klar strukturierte Methode als erfolgreich erwiesen. Sie ist eine gute Basis für ein internes Konfliktmanagement.