In sozialen Einrichtungen

Gerade für Menschen in sozialen Berufen ist die Arbeitsbelastung meist sehr hoch. Deshalb ist es wichtig, dass die Mitarbeiter mit ihren Ressourcen achtsam umzugehen.

Durch ein besseres und achtsames Miteinander wird das Betriebsklima nachhaltig verbessert. Hierdurch wird die Freue und Motivation bei der Arbeit gesteigert.

 

Ich unterstütze die Mitarbeiter mit meinen Workshops für Gewaltfreie  Kommunikation nach M. Rosenberg.

Denn die Gewaltfreie Kommunikation hilft, bewusster zuzuhören und gleichzeitig auch sich selbst ehrlich und klar auszudrücken.

Die GFK ist eine Methode, mit dem die persönliche und berufliche Zufriedenheit gestärkt wird.

 

 

Ich gebe Workshops für Mitarbeiter in sozialen Einrichtungen wie

  • Kindergärten
  • Seniorenheimen
  • Jugendämter
  • Sozialpädagogischen Fortbildungsinstituten

Inhalte:

  • Die 4 Elemente wertschätzender Kommunikation, um ein besserem Miteinander zu gestalten.
  • Selbstfürsorge als Grundlage einer Burnout-Prophylaxe: Wie kann ich auf meine Gefühle und Bedürfnisse achten und mich für meine Wünsche einsetzen, ohne den anderen dabei aus den Augen zu verlieren oder sogar zu verletzten?
  • Aktives Zuhören ist der Schlüssel zu mehr gegenseitigem Verständnis. Dadurch kann es zu mehr Austausch und Verbindung unter den Kollegen kommen.
  • Die Macht der Empathie: Wie kann ich mich in mein Gegenüber einfühlen und trotzdem zu meinen Werten stehen?
  • Ein NEIN ist ein JA zu etwas anderem: Was brauchst Du, um JA zu sagen? Konstruktiv mit einem NEIN umgehen und trotzdem im Austausch bleiben
  • Konfliktintelligenz üben – auf Augenhöhe zu einer Lösung ohne Verlierer gelangen
  • Schwierige Situationen können angesprochen werden, so dass es zu einer Konfliktklärung kommen kann.
  • Das Üben dieser Methode führ zu mehr Sicherheit im Austausch mit anderen und innerer Zufriedenheit.
  • Theoretische Teile sowie Groß- und Kleingruppenübungen wechseln sich ab. Dabei gibt es Feedback und Austausch untereinander.
  • In Rollenspielen können anhand eigener Beispiele geübt werden.